Hacking & Security

Das große Hacking-Buch für Administratoren und Softwareentwickler

»All warfare is based on deception!« – Sun Tzu

  • Schwachstellen verstehen, Angriffsvektoren identifizieren
  • Infrastrukturen absichern: Linux, Windows, Mobile, Cloud, IoT
  • Über 1.000 Seiten Anleitungen für Metasploit, Kali, Koadic, OpenVAS, Empire, Pen-Tests, Exploits

Nur wenn Sie verstehen, wie ein Angreifer denkt, können Sie Ihre Systeme auch wirklich sicher machen. Dieses Buch ist der Schlüssel zu mehr Sicherheit für Ihre IT-Systeme. Die 9 Security-Experten rund um Bestseller-Autor Michael Kofler vermitteln Ihnen auf über 1.000 Seiten das ganze Know-how, um Ihre Infrastrukturen vor Angriffen zu schützen – Praxisbeispiele und konkrete Szenarien inklusive.

Profitieren Sie von der Beschreibung realer Angriffsszenarien und erfahren Sie, welche Sicherheitsmaßnahmen wirklich funktionieren. Mit dem Blick eines Hackers spüren Sie Schwachstellen in Ihren eigenen Systemen auf und nutzen alle Werkzeuge, um sich gegen Angriffe gezielt zu schützen. Von der Absicherung des Active Directory bis zum Einsatz von Kali Linux, von der Suche nach Exploits bis zur Härtung von Webservern – hier werden Sie zum Security-Experten!

Wir haben das Buch nicht nur als neue Auflage herausgebracht, sondern es in vielen Punkten erweitert. Ich persönlich bin für folgende Themen verantwortlich:

  • Angriffsvektor USB-Schnittstelle (u.a. USB-Rubber-Ducky, Digispark, Bash Bunny, P4wnP1 und mögliche Gegenmaßnahmen,
  • Empire Framework,
  • das Post-Exploitation-Framework Koadic,
  • WPA-2-Handshakes mit dem Pwnagotchi.

Ich hoffe, dass Sie ebenso viel Freude am Lesen haben, wie wir bei der Zusammenstellung der Themen hatten.

Ihr
Frank Neugebauer

Auch diese zweite Auflage ist im Rheinwerk-Verlag erschienen.

Leseproben

Hier finden Sie eine Leseprobe aus meinem 8. Kapitel.

leseprobe_rheinwerk_hacking_und_security_handbuch

About the author

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.